Archive pour janvier 2012

Jetzt Probemitglied im BUND werden! Un an d’adhésion gratuite au BUND !

Jeudi 26 janvier 2012

Ein Jahr lang den BUND testen und kostenfrei die Vorteile einer Mitgliedschaft genießen!

Le BUND (la plus importante association sur la protection de l’environnement en Allemagne), vous propose en 2012 de devenir membre adhérent pendant un an, gratuitement.

www.bund.net/?id=5935&tx_powermail_pi1[uid7377]=ABI082011

Eine sehr gute Nachricht! En voilà une bonne nouvelle !

Dimanche 22 janvier 2012

Kokopelli setzt sich für die Artenvielfalt ein – Kokopelli pour la biodiversité !

« L’avocat général chargé du dossier Kokopelli devant la Cour de Justice de l’Union Européenne a donné aujourd’hui lecture publique de ses conclusions. Nous avons la joie d’annoncer qu’elles  nous donnent entièrement raison !
En effet, le magistrat conclut à l’invalidité de l’interdiction de commercialiser des semences d’une variété non inscrite au catalogue officiel, et ce aux motifs que cette interdiction, portée par la législation Européenne aussi bien que par la réglementation Française, viole le principe de proportionnalité, la liberté d’entreprise, la libre circulation des marchandises, ainsi que le principe de non discrimination. La quasi-totalité de nos arguments ont été retenus! »

Lire la suite : www.kokopelli-blog.org

__________________

Das Saatgut – Essenz des Lebens – ist gefährdet.
12.000 Jahre gemeinschaftlicher Erfahrung – Leidenschaft und Reflexion – stellen ein unschätzbar wertvolles Erbe der Menschheit dar, dass allen gehört.
Diese Erbschaft läuft heute Gefahr von einer kleinen Minderheit beschlagnahmt zu werden: der Agrarindustrie und ihrer Lobby.
8 bis 10 multinationale Konzerne wählen das gesamte Saatgut nach gewinnorientierten Kriterien für den Anbau in der Welt aus. Und sie möchten sich gerne eine Exklusivität beschaffen!

Kokopelli wurde vorgeworfen, « nicht-anerkannte » Saatgute zu verkaufen (Saatgut, das nicht zum offiziellen Katalog gehört).
Die Staatsanwältin vom Europäischen Gerichtshof hat jetzt Ihre eingereichten Schriftsätze bekannt gegeben und Kokopelli Recht in fast jeder Hinsicht gegeben: Es ist verboten, den Verkauf  « nicht-anerkannter » Saatgut zu verbieten.

Mehr auf: www.kokopelli-blog.org

OGM

Vendredi 20 janvier 2012

BASF gibt die Genforschung in Deutschland auf und verlagert seine Gentechniksparte in die USA. Der Grund: Heftiger Widerstand und Skepsis in der deutschen Bevölkerung.
______________

Enfin!
BASF abandonne ses projets de recherche sur les OGM en Allemagne et se reconcentre sur le territoire américain. Raison invoquée : la trop grande opposition de l’opinion publique allemande.

Quand on vous dit que signer des pétitions est important.
Source/Quelle: //www.umweltinstitut.org/

Wir haben es satt! On en a assez!

Lundi 16 janvier 2012

Wir haben es satt!
Samstag, 21.01.2012 in Berlin (ab Hauptbahnhof)
Start: 11:30 Uhr
www.wir-haben-es-satt.de
« Laut UN-Angaben landet ein Drittel der weltweit für den menschlichen Verzehr geernteten und produzierten Lebensmittel auf dem Müll, – für die Industrieländer geht man sogar von der Hälfte aus ». [Demo Zeitung-"Wir haben es satt!"]
—————————-
On en a assez!
Samedi 21.01.2012 à Berlin (départ Gare centrale)
Début de la manifestation: 11:30 H
www.wir-haben-es-satt.de
Selon les sources européennes, c’est la moitié des aliments récoltés et produits pour les êtres humains qui sont jetés à la poubelle. Cette estimation est portée à la moitié pour les pays développés. [Demo Zeitung-"Wir haben es satt!"]