Archive pour le mot-clef ‘FÖL’

Jeudi 10 mars 2011

Das Essen in den Berliner Uni-Mensen ist bereits zu zwölf Prozent bio.
Quelle: FÖL

La nourriture des restaurants universitaires à Berlin est constituée de 12% d’aliments bio.
Source: FÖL

Alnatura

Mercredi 1 décembre 2010

« Alnatura auf Platz zwei der nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands (oekolandbau.de)
Alnatura steht auf Platz zwei der nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands. Diese Entscheidung verkündete das Komitee Deutscher Nachhaltigkeitspreis am 26. November 2010 in Düsseldorf.

Über 500 Firmen hatten sich beworben. Mit dem renommierten Preis werden Unternehmen ausgezeichnet, die der Jury zufolge « vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden ».

Quelle: Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V

www.bio-berlin-brandenburg.de/presse/detailansicht/meldungen/alnatura-auf-platz-zwei-der-nachhaltigsten-unternehmen-deutschlands-oekolandbaude-1/
_________________________

La chaîne de magasins bio Alnatura vient d’obtenir le 2° prix des entreprises allemandes les plus soucieuses de développement durable.

Plus d’infos sur le site de la FÖL – Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V :
www.bio-berlin-brandenburg.de/presse/detailansicht/meldungen/alnatura-auf-platz-zwei-der-nachhaltigsten-unternehmen-deutschlands-oekolandbaude-1/

Volontaires pour la BioHoffest – Unterstützung gesucht für das BioHoffest (FÖL)

Lundi 23 août 2010

Recherche volontaires pour préparer la « BioHoffest » les 18 & 19 septembre sur la Postdamer Platz.
La FÖL (Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg), Organisation de soutien au développement de l’agriculture biologique à Berlin et dans le Brandenbourg propose :

1) Dès maintenant, une place de stage de 1 mois
2) Des volontaires pour les 18 & 19 septembre

Les participants seront défrayés et se verront remettre sur demande une attestation de participation.

Pour en savoir plus sur la « BioHoffest »
www.bio-berlin-brandenburg.de/aktuelle-projekte/biohoffest-2010/

Personne à contacter :
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Ulrike Netzker
Tel.: 030 – 28 48 24 40
E-Mail: u.netzker[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de

________________________

Unterstützung gesucht für das BioHoffest (FÖL)
Für die Organisation und Durchführung des BioHoffestes am 19. September 2010 sucht die FÖL eine/n Praktikant/in und viele Helfer für den Auf- und Abbau und die Betreuung der Mitmachaktionen.

1) ab sofort eine/n Praktikant/in (Praktikumsdauer: 1 Monat) und
2) Helfer/innen für Samstag und/oder Sonntag, 18. und 19.09.2010

Die Unterstützung wird vergütet. Auf Wunsch wird gern eine Bescheinigung über die geleistete Arbeit ausgestellt.

Mehr Infos zum BioHoffest:
www.bio-berlin-brandenburg.de/aktuelle-projekte/biohoffest-2010/

Ansprechpartnerin:
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau
Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Ulrike Netzker
Tel.: 030 – 28 48 24 40
E-Mail: u.netzker[AT]foel.de
www.bio-berlin-brandenburg.de

Le guide des achats bio 2010 est disponible – Bio-Einkaufsführer 2010 für Berlin-Brandenburg

Samedi 24 juillet 2010

Bio-Einkaufsführer-FÖL

La FÖL (Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg),
Organisation de soutien au développement de l’agriculture biologique à Berlin et dans le Brandenbourg publie chaque année un « Guide des achats bio » pour la région Berlin-Brandenbourg. Avec un tirage à 750.000 exemplaires, c’est le plus gros tirage au niveau national pour un guide régional des achats bio : 13 rubriques, 350 adresses de producteurs bio, réseaux d’abonnement à des paniers bio, magasins et supermarchés bio, boulangeries, fermes bio, restaurants…
Un guide en format poche à emporter partout.
Et en plus, il est gratuit.
Il sera disponible dès les prochaines semaines dans différentes revues et journaux régionaux, dans les magasins de vélo et les structures culturelles. Il sera aussi distribué aux étudiants de Berlin et du Brandenbourg.Aussi disponible en ligne sur le site de la FÖL.
Nouveau : Répondez au questionnaire sur le site et gagnez des  lots formidables !

Source : communiqué de presse FÖL
Pour en savoir plus : www.bio-berlin-brandenburg.de
_____________________

Die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) bringt den aktualisierten Bio-Einkaufsführer für Berlin-Brandenburg heraus. Der kostenlose Wegweiser enthält in 13 Rubriken mit rund 350 Adressen die ganze Vielfalt an Bio-Einkaufs- und Erlebnisangeboten.
Die Auswahl reicht von direkt vermarktenden Bio-Höfen über Abokisten-Anbieter, Naturkostläden, Bio-Supermärkten, Bio-Bäckereien und Bio-Restaurants bis zu Bio-Verarbeitern. Das praktische Taschenformat und nützliche Infos zu Öffnungszeiten und individuellen Angeboten machen den Bio-Einkaufsführer zum idealen Begleiter für unterwegs, um spontan die nächste Bio-Adresse anzusteuern.

Die mit 750.000 Exemplaren bundesweit größte Auflage eines regionalen Bio-Einkaufsführers kann die gemeinnützige FÖL nur dank der Unterstützung von Sponsoren und der Zusammenarbeit mit starken Distributionspartnern realisieren. In den kommenden Wochen liegt der neue Bio-Einkaufsführer für Berlin-Brandenburg verschiedenen regionalen Zeitungen und Zeitschriften bei. Außerdem wird er an alle Erstklässler sowie alle Studienanfänger in Berlin und Brandenburg verteilt. Zusätzlich finden die Verbraucher Bio-Einkaufsführer in regionalen Fahrradläden sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen.
Alle Adressen gibt es auch in den Bio-Adressen Online

Neu: Nehmen Sie an der Umfrage teil und gewinnen Sie tolle Preise!

Quelle: FÖL-Pressemitteilung
Mehr unten: www.bio-berlin-brandenburg.de

Berlin: La ferme bio vient en ville ! – Der Bio-Bauernhof kommt in die Stadt!

Mardi 20 juillet 2010

A l’occasion de la 21° édition de la « Weltkindertagsfest » – « fête mondiale du jour des enfants »,  célébrée dans toute l’Allemagne, 25 exploitations bio vous accueillent en plein coeur de Berlin, sur la Postdamer Platz, qui se transforme en gigantesque cour de ferme.
Il y en a pour tous les publics, sur plus de 4.000 m2 :
Un énorme château de paille pour gambader, courses de brouettes, parcours en tracteur, jeux d’échasse, jardins d’herbes aromatiques, île aux céréales, informations sur les réserves naturelles, des animaux à caresser…
L’occasion pour les parents de rencontrer et discuter avec les agriculteurs bio, de découvrir les initiatives de protection de l’environnement et de s’informer sur les offres de vacances à la campagne…etc.

Quand ?
Dimanche 19 septembre 2010 de 11h à 18h
Où ?
Potsdamer Platz – Berlin-Mitte

Si vous voulez participer en tant qu’acteur, présenter votre entreprise, parler d’éco-tourisme, d’alimentation saine, d’agriculture biologique…contactez-nous !

Plus d’infos sur le site : www.bio-berlin-brandenburg.de
_________________________

« Bio mit allen Sinnen erleben: Rund 25 Bio-Betriebe laden im Rahmen des 21. Weltkindertagsfestes zu ihrem gemeinsamen Hoffest ein und verwandeln dafür den gesamten Potsdamer Platz im Herzen Berlins in einen großen Bio-Bauernhof. Eine riesige Strohhüpfburg aus mehr als 12 Tonnen Stroh lädt zum Toben ein, in drei großen Getreidebädern können die Kinder ins Bio-Vergnügen abtauchen.

Auf 4.000 qm « Bio-Hof » gibt es Aktionen
* zum Schmecken und Entdecken: Getreideinsel, Backstraße und Kräutergarten
* zum Austoben: Schubkarrenrennen, Treckerparcours und Stelzenlauf
* zum Nachfragen: Infos über Naturschutzgebiete, Tipps zum Landluftschnuppern und ein Streichelzoo für die ersten Kontakte

Eltern lernen Bio-Landwirte, Umweltinitiativen und Urlaubsmöglichkeiten auf dem Land kennen. Weiterhin gibt es wieder die beliebten Ausflugstipp-Flyer, die Lust auf Unternehmungen ins schöne Umland machen. Mehr Infos zu den Ausstellern und dem Bühnenprogramm des BioHoffestes werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Wann ist das BioHoffest?
Sonntag, 19. September 2010, 11 bis 18 Uhr
Wo ist das BioHoffest?
Potsdamer Platz in 10117 Berlin-Mitte

Mitmachen: Sie möchten sich beim BioHoffest als Akteur beteiligen, um Ihr Unternehmen in diesem einzigartigen Rahmen zu präsentieren und den Kindern und Familien mit einer Mitmachaktion Themen wie Ökolandbau, gesunde Ernährung und Naturtourismus zu vermitteln? Dann melden Sie sich bei uns! » [aus der Internetseite zitiert]

Mehr auf: www.bio-berlin-brandenburg.de

La FÖL – Die FÖL

Samedi 17 juillet 2010
FÖL

FÖL

La FÖL (Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg), Organisation de soutien au développement de l’agriculture biologique à Berlin et dans le Brandenbourg.
Un réseau solide qui s’engage pour davantage de bio en ville et à la campagne.
La FÖL, organisation d’utilité publique, a été fondée en 2000. Elle encadre l’économie de l’agro-alimentaire biologique dans la région-métropole Berlin-Brandenbourg.

Travaillant en collaboration étroite avec toutes les fédérations d’agriculture biologique et en toute indépendance du monde entreprenarial, la FÖL se mobilise pour soutenir l’agriculture biologique régionale, à travers un travail de lobbying et des campagnes de sensibilisation.
Parmi ses interventions régulières et projets, on peut citer :

 La publication annuelle du « Guide des achats bio » pour Berlin-Brandenbourg (avec 750.000 exemplaires, c’est le plus gros tirage au niveau national pour un guide régional des achats bio).
 L’organisation de stands collectifs Bio lors de la „Grüne Woche“ – Semaine Verte – (Berlin), BioFach (Nürnberg) etc…
 Organisation de „BioHoffest“ – La fête de la ferme bio- à Berlin, à l’occasion de la « Weltkindertagsfest » – « fête mondiale du jour des enfants » qui est célébrée dans toute l’Allemagne.
 Workshops pour la mise en place de plus de bio dans les crêches et les écoles.
 Envoi d’une Newsletter Bio hebdomadaire (Abonnez-vous sous www.bio-berlin-brandenburg.de/newsletter)

Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel. : + 49 30 – 28 48 24 40 – Fax : + 49 30 – 28 48 24 48
E-Mail : info@foel.de
Site Internet : www.bio-berlin-brandenburg.de

__________________

Die FÖL- ein starkes Netzwerk für mehr Bio in Stadt und Land.

Die gemeinnützige Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V., im Jahr 2000 gegründet, ist die Dachorganisation der ökologischen Lebensmittelwirtschaft in der Metropolenregion Berlin-Brandenburg.
Verbandsübergreifend und unternehmensunabhängig setzt sich der Verein mit Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für den regionalen Ökolandbau ein. Regelmäßige Aktivitäten und Projekte sind:

 jährliche Herausgabe des Bio-Einkaufsführers für Berlin-Brandenburg (die mit 750.000 Exemplaren bundesweit größte Auflage eines regionalen Bio-Einkaufsführers)
 Organisation von Bio-Gemeinschaftsständen auf Grüner Woche (Berlin), BioFach (Nürnberg) u. a.
 Veranstaltung des BioHoffestes im Rahmen des bundeszentralen Weltkindertagsfestes in Berlin
 Workshops zum Einsatz von mehr Bio in Kita und Schule
 Verschicken eines wöchentlichen Bio-Newsletters (Abo unter www.bio-berlin-brandenburg.de/newsletter)

Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tel.: + 49 30 – 28 48 24 40  – Fax: + 49 30 – 28 48 24 48
E-Mail: info@foel.de
Homepage: www.bio-berlin-brandenburg.de