Archive pour le mot-clef ‘nature et progrès’

Nature & Progrès – De 1964 à nos jours – von 1964 bis heute

Lundi 16 mai 2011


Nature & Progrès

Ein Verband der Verbraucher und Fachleute mit gemeinsamen Zielen

* für eine biologische Landwirtschaft, die Menschen, Tiere, Pflanzen und die Welt respektiert.
* für eine biologische Landwirtschaft der Artenvielfalt, denn nur sie kann den guten Geschmack im Einklang mit der Gesundheit garantieren.
* für eine biologische Landwirtschaft, die das ländliche Netzwerk schützt und die den bäuerlichen Beruf wieder aufwertet.
* für eine biologische Landwirtschaft, die das Know-How und das ländliche Saatgut unterstützt.
* für eine biologische Landwirtschaft, ethisch und konsequent, ohne Kompromisse gegenüber den „(angeblichen) Gesetzen des Marktes “ Markt-wirtschaftlichem Gewinnstreben.

Von 1964 bis heute

Mehr: www.natureetprogres.org

________________________________

Nature & Progrès
une association de consommateurs et de professionnels unis dans un même mouvement

* pour une agriculture biologique respectueuse des hommes, des animaux, des plantes et de la planète.
* pour une agriculture biologique bio-diversifiée seule capable de satisfaire le plaisir des saveurs et de garantir la santé.
* pour une agriculture biologique qui préserve le tissu rural et le métier de paysan en le revalorisant.
* pour une agriculture biologique qui soutient les savoirs faire et les semences paysannes.
* pour une agriculture biologique, éthique et rigoureuse, sans complaisance avec l’économie de marché.


[extrait du site internet]

Accéder au site : www.natureetprogres.org

La revue Nature&Progrès – Die neue Ausgabe der Zeitschrift von Nature&Progrès

Mardi 1 mars 2011

Au sommaire :

Faites le vous-même : récoltez la sève de bouleau
Mobilisation : Léa et Tom condamnés par l’Etat à devenir SDF ?
Dossier : quand Big Brother s’habille en vert
Dossier : Grenelle, l’histoire d’un échec
Dossier : les systèmes participatifs de garantie, une innovation sociale
Dossier : Ardelaine, une entreprise sous le signe de l’intemporalité
Société : les bushmen du Kalahari
Rencontre : la fête des Simples
Opinion : plantes médicinales : analyse d’une fausse alerte
Végétal : herbes aromatiques et condimentaires pour fenêtres et balcons
Cuisine : les recettes de Valérie Cupillard

Plus d’info : www.natureetprogres.org/revue_nature_progres/revue_nature_et_progres.html

____________________

La revue Nature&Progrès – Die neue Ausgabe der Zeitschrift von Nature&Progrès

Inhaltsverzeichnis (u.a.):

Do it yourself: Ernten Sie den Birkensaft selbst
Unterstüzung: Werden Tom und Léa obdachlos – « dank » Staat?
Mappe: Grenelle: Die Gechichte eines Mißerfolges
Mappe: Wenn Big Brother Green Washing macht
Mappe: Ardelaine, ein Unternehmen mit Motto Zeitlosigkeit
Gesellschaft: die Buschmänner vom Kalahari


Mehr unter:  www.natureetprogres.org/revue_nature_progres/revue_nature_et_progres.html

La revue Nature&Progrès – Die neue Ausgabe der Zeitschrift von Nature&Progrès in Berlin!

Mercredi 22 septembre 2010

Nature&progrès - revue n°79

La revue Nature&Progrès sept-oct 2010 est à Berlin !
Revue de la bio associative et solidaire, le n°79 vous propose :

- Un dossier « Le vin bio, quelle histoire ! », avec entre autres « guérir la vigne de la dictature du marché » – « Vinification biologique » – « Le petit salon des vins bios du Tarn » – « Réflexion œnologique sur vinification biologique »…
- Témoignage : Vergers conservatoires et éducation populaire
- Économie solidaire : des rencontres franco-boliviennes fructueuses
- Dentifrice maison : faites-le vous-même
- et bien d’autres articles encore.

Envie d’en savoir plus ? Pour vous procurer la revue, il vous suffit de m’envoyer un E-mail : dupre@de-fr.eu. Elle coûte 6,00 Euro si vous venez la chercher, frais de port en plus au réel si vous souhaitez que je vous l’envoie.

Plus d’info : www.natureetprogres.org/revue_nature_progres/revue_nature_et_progres.html

_______________

Die neue Ausgabe der Zeitschrift von Nature&Progrès (Sept-Okt. 2010) ist in Berlin!!!
Inhaltsverzeichnis:
- Dossier über Bio-Weine: Geschichte, Produktionsprozess Bio, Überlegungen: Schluss mit Marktdiktatur, Bio-Weine aus dem Departement Tarn, Auflistung von Bio-Anbaubetrieben, die  entsprechend der Richtlinen von Nature&Progres produzieren …
- Erlebnisbericht: Obstgarten
- Französisch-bolivianische Begegnung: Solidarische Wirtschaft
- Hausgemachte Zahnpasta und und und…
Neugierig? Dann meldet euch einfach per E-Mail: dupre@de-fr.eu
Die Zeitschrift kostet 6,00 Euro. Falls ihr Zeit & Lust habt – und in Berlin seid, könnt ihr gerne vorbei kommen. Ansonstens schicke ich sie euch auch gerne, zzgl. Porto.

Mehr unten: www.natureetprogres.org/revue_nature_progres/revue_nature_et_progres.html

Marjolaine Messe 2010 – Salon Marjolaine 2010

Dimanche 19 septembre 2010



Marjolaine Messe 2010:
Diese Messe ist die größte Bio-Messe in Frankreich: 550 Austeller, 80.000 Besucher.
Sie wurde von Nature et Progrès gegründet. In 2010 findet die Messe vom 06.11.2010  bis zum 14.11.2010 statt.
Dort kann man auch natürlich das Team von Nature et Progrès kennen lernen.

Mehr: www.salon-marjolaine.com/

www.natureetprogres.org/

__________________________________

Salon Marjolaine 2010 : programme des conférences
Comme tous les ans,  le salon Marjolaine vous accueille au Parc Floral de Paris : 550 exposants – 80.000 visiteurs
Cette année le salon a lieu du 6 au 14 novembre 2010.

En savoir plus : www.natureetprogres.org/
Site salon : www.salon-marjolaine.com/

Die Charta von Nature&Progrès – la charte de Nature et Progrès

Lundi 28 juin 2010

Logo Nature & Progrès

Nature&Progrès ist in Frankreich, der einzige Verein, der sich seit 1964 intensiv mit Bio beschäftigt. Dieser Verein bringt Verbraucher, Ärzte, Diplom-Landwirte und Ernährungsberater zusammen. Nature&Progrès hat eigene Richtliniemn die höhere Ansprüche haben als die von der EU-Öko-Verordnung.

In der Charta sowie in den Richtlinien von Nature&Progrès gelten folgende Werte für die Bereiche Mensch und Umwelt mit besonderem Augenmerk auf die sozialökonomischen Bedingungen:
- Schutz des natürlichen Gleichgewichts der Böden und Schutz der Biodiversität
- Verantwortungsvoller und nachhaltiger Umgang mit der Ressource Wasser
- Begrenzung des Verbrauchs fossiler Energien und dem Einsatz von Atomkraft
- Unterstützung von kleinen Bauernhöfen und Unternehmen auf ihrem Weg zur 100% Bio Produktion
- Bevorzugung von Öko-Konstruktionen
- Entwicklung des regionalen Austauschs
- Bevorzugung des Fair-Trade

Nature & Progrès wirbt für das Gesellschaft Projekt in ganz Frankreich durch Konferenzen, Diskussionsrunden, aber auch dank der Arbeit seiner Vorortgruppen, die Bio-Märkte, Bio-Messen und Bio-Veranstaltungen organisieren.
Siehe unseren Beitrag unter « Verbände ->Frankreich »
und siehe auch: www.natureetprogres.org

____________________________

« A travers une charte intégrant des paramètres environnementaux, socio-économiques et humains, Nature&Progrès :

- Préserve les équilibres naturels des sols et la biodiversité
- Gère les ressources en eau
- Limite la consommation d’énergies fossiles et nucléaire
- Encourage les fermes et entreprises à taille humaine et 100% bio
- Favorise l’éco-construction
- Développe les échanges de proximité
- Privilégie les commerce équitable » [extrait du flyer de présentation]

Voir dans notre rubrique « Associations -> France » et sur le site :  www.natureetprogres.org

Nature & Progrès

Vendredi 26 mars 2010

Nature & Progrès est une association de consommateurs et de professionnels dont les préoccupations communes sont :
*une agriculture biologique respectueuse des hommes, des animaux, des plantes et de la planète.
* une agriculture biologique biodiversifiée  seule capable de satisfaire le plaisir des saveurs et de garantir la santé.
* une agriculture biologique qui préserve le tissu rural et le métier de paysan en le revalorisant.
*  une agriculture biologique qui soutient les savoirs faire et les semences paysannes.
* une agriculture biologique, éthique et rigoureuse, sans complaisance avec l’économie de marché.

1964 : Des consommateurs, des médecins, des agronomes et des nutritionnistes déposent les statuts d’une association européenne au service du développement de l’agrobiologie et créé une revue du même nom : Nature & Progrès. [extraits du site internet]

Ce sont les premiers au monde à avoir mis en place un cahier des charges de la bio (1968). Les produits portant leur label sont de très haute qualité (cahiers des charges  beaucoup plus stricts que celui de la bio européenne) que nous pouvons acheter « les yeux fermés ». Depuis de nombreuses années, ils mettent en garde contre les dérives de la bio dont les exigences se règlent de plus en plus sur les lois de l’économie de marché.

Nature & Progrès promeut -et c’est fondamental- la revalorisation du métier de paysan, la compréhension de l’environnement et des interactions animaux-nature-homme.

Je suis distributrice de la revue à Berlin depuis novembre 2009.

Lorsque j’ai commencé à m’informer sur la bio (vaste sujet), j’ai trouvé leur site internet assez rapidement. Très vite aussi, j’ai adhéré aux propos et me suis dit « Cette association a des choses à dire et peut me servir de référent sur les sujets à propos desquels je n’ai pas assez d’informations ». Sur leur site, par ailleurs, j’ai relevé des producteurs labellisés N&P et j’ai commencé à les contacter pour leur proposer de se rendre visibles des internautes germanophones : ces productions, de par l’exigence du cahier des charges bio,  sont  intéressantes pour les allemands.
Donc, un jour j’appelle une ferme-gîte labellisée N&P et je commence à expliquer ma démarche au monsieur que j’avais en ligne, que  je contacte les labellisés N&P parce que je trouve que c’est une association qui a des choses à dire etc…et là, j’entends un sourire et Richard Marietta me dit : oui oui, je suis le président.

Coordonnées :

16, avenue Carnot – 30100 Alès
Tél. : 04 66 91 21 94
np@natureetprogres.org

www.natureetprogres.org/

________________________________________________________

Nature & Progrès
Ein Verband der Verbraucher und Fachleute mit gemeinsamen Zielen

* für eine biologische Landwirtschaft, die Menschen, Tiere, Pflanzen und die Welt respektiert.
* für eine biologische Landwirtschaft der Artenvielfalt, denn nur sie kann den guten Geschmack im Einklang mit der Gesundheit garantieren.
* für eine biologische Landwirtschaft, die das ländliche Netzwerk schützt und die den bäuerlichen Beruf wieder aufwertet.
* für eine biologische Landwirtschaft, die das Know-How und das ländliche Saatgut unterstützt.
* für eine biologische Landwirtschaft, ethisch und konsequent, ohne Kompromisse gegenüber den „(angeblichen) Gesetzen des Marktes “ Markt-wirtschaftlichem Gewinnstreben.

Von 1964 bis heute

1964
: Verbraucher, Ärzte, Diplom-Landwirte und Ernährungsberater gründen einen europäischen Verein, dessen Ziel es ist, die Entwicklung der Agrobiologie zu unterstützen. Gleichzeitig wurde die Zeitschrift „Nature & Progrès“ gegründet.
1968
: Erste Tagung in Bordeaux. Es kommen über 500 Menschen. Die erste Auflage: „Technische Hefte“ und erste regionale Vertreter werden eingesetzt. Der Verein hat 2.000 Mitglieder.

1971
: Das Zeichen / Logo (Die Marke) Nature & Progrès wurde geschaffen.

Warum Nature et Progrès?

Zahlreiche Skandale in der Lebensmittelindustrie haben den Aufschwung der biologischen Landwirtschaft gefördert. Die konventionelle Landwirtschaft versucht durch eine Etikette: „vernünftige und die Umwelt respektierende Landwirtschaft“ ihren Ruf zu verbessern. Nature & Progrès macht sich Sorgen wegen einer möglichen Aufweichung der Kriterien (die an eine biologische Landwirtschaft gestellt werden müssen), durch eine „Bio-Lebensmittelindustrie“, die nur finanzielle Ziele verfolgt.

Aufgaben

Um die Bezeichnung „Biologische Landwirtschaft“ benutzen zu dürfen, muss ein Produkt tierischer oder pflanzlicher Herkunft bestimmten, präzise formulierten Kriterien entsprechen, die in nationalen wie auch in europäischen Richtlinien / Bestimmungen zur Biologischen Landwirtschaft festgelegt wurden. Diese Richtlinien / Bestimmungen werden von – vom Landwirtschaftministerium autorisierten – Organisationen kontrolliert und bestätigt.

Biologische Landwirtschaft garantiert zwar ein respektvolleres Verhältnis zur Umwelt als die konventionelle Landwirtschaft, aber das reicht für Nature & Progrès nicht aus: der Respekt von technischen Regeln bedeutet keinesfalls Sicherheit gegen mögliches Abrutschen und die Sackgassen der konventionellen Systeme (Rentabilität, Rennen für Produktivismus).
Bei Nature & Progrès versteht sich die Landwirtschaft als konsistenter Begriff in einem globalen Horizont. Die Grundlinie von der Bezeichnung Nature & Progrès ist zwar ein technisches Lastenheft, sie berücksichtigt aber auch umweltbezogene, gesellschaftliche und wirtschaftliche Aspekte. Hintergrund der Charta ist die Idee einer Gesellschaft, die friedliches und solidarisches Miteinander der Menschen im Einklang mit ihrer Umgebung betont: eine humanistische, ökologische und alternative Gesellschaft…

Nature & Progrès wirbt für das Gesellschaft Projekt in ganz Frankreich durch Konferenzen, Diskussionsrunden, aber auch dank der Arbeit seiner Vorortgruppen, die Bio-Märkte, Bio-Messen und Bio-Veranstaltungen organisieren. [Übersetzt von Internetseite]

Adresse:

16, avenue Carnot – 30100 Alès
Tel. : +33.(0)4 66 91 21 94
np@natureetprogres.org

www.natureetprogres.org/