Archive pour le mot-clef ‘ökologisch’

Ökologisch oder konventionell – écologique ou conventionnel

Mercredi 16 juin 2010

Die EU hat die Qlif-Studie (Quality Low Input Food) finanziert und die Ergebnisse wurden in Mai veröffentlicht.

« Ein wichtiger Teil des Projekts beinhaltete den Vergleich der Nährwerte ökologischer Lebensmittel mit den entsprechenden Lebensmitteln aus konventioneller Landwirtschaft. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass ökologisch angebautes Obst und Gemüse 40 % mehr Antioxidantien besitzen und Biomilch bis zu 60 % mehr Antioxidantien und gesunde Fettsäuren enthält.[...]

Was wollen die Menschen?
Hierbei zeigten sich in ganz Europa ähnliche Prioritäten: keine mikrobiellen Krankheitserreger, keine chemischen Rückstände, Pestizide und genetisch veränderten Organismen (GVO) – das waren die Punkte, die ganz oben auf der Liste standen. »

Na dann, Herr Barroso…

Mehr unten:
ec.europa.eu/research/research-for-europe/agriculture-quality-low-input-food_de.html

________________

L’étude Qlif (Quality Low Input Food) financée par l’Union Européenne

« Une partie importante du projet a consisté à comparer la valeur nutritionnelle des produits biologiques avec leurs équivalents provenant del’agriculture conventionnelle. Les études ont montré que les fruits etlégumes biologiques contiennent 40% d’antioxydants en plus, et que le lait biologique contient 60% de plus d’antioxydants et d’acides gras essentiels. [...]

Que veulent les Européens ?
« Les Européens semblent avoir les mêmes priorités, à savoir en tête de liste l’absence d’agents pathogènes microbiens, de résidus chimiques tels que les pesticides et d’organismes génétiquement modifiés (OGM). »

Ben alors, Mr Barroso, qu’est-ce qu’on attend ?

Pour en savoir plus :
ec.europa.eu/research/research-for-europe/agriculture-quality-low-input-food_fr.html

Label-online.de

Jeudi 27 mai 2010

Über 400 Gütesiegel und Standards für nachhaltige Produkte hat die Organisation « Verbraucher Initiative e.V » gesammelt.
« Label-online.de legt den Fokus auf Label, die von ökologischer, sozialer oder gesundheitlicher Relevanz für Verbraucherinnen und Verbraucher sind oder generell einen Nachhaltigkeitsbezug haben. » [zitiert aus der Internetseite]
Die größte Datenbank von Europas Öko- und Qualitäts-Labels, finden Sie
unter: www.label-online.de

Kontakt :
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V.
Elsenstraße 106
12435 Berlin

mail@verbraucher.org <mailto:mail@verbraucher.org>
Tel. +49-(0)30-53 60 73-3
www.label-online.de

___________________________

Des labels, il y en a désormais à profusion, de quoi s’y perdre et son latin avec.
La plus grande base de données d’Europe sur les labels éco et qualité est proposée par l’association « Verbraucher Initiative e.V » (Initiative des consommateurs) et explicite 450 logos : www.label-online.de
On y trouve aussi des liens vers des plate-formes d’informations internationales.
En français, par exemple, le site belge : www.infolabel.be
Je signale aussi la rubrique « Labels » des éco-sapiens (www.eco-sapiens.com) qui est bien renseignée.

Merci à qui connaît un équivalent français à cette plate-forme allemande de bien vouloir me le signaler :-)

Contact :
Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V.
Elsenstraße 106
12435 Berlin

www.label-online.de
mail@verbraucher.org
Tel. +49-(0)30-53 60 73-3

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V.

Lundi 29 mars 2010

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW) est la fédération nationale des producteurs, transformateurs et distributeurs de produits issus de l’agriculture biologique en Allemagne et représente leurs intérêts.
L’objectif du BÖLW est de promouvoir les plus-values sociales, écologiques et économiques du secteur de l’agro-alimentaire bio au niveau politique et sociétal.
Le BÖLW milite pour que le développement de l’économie agro-alimentaire biologique soit soutenu et encadré.

Le siège est à Berlin :
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Tél.+49.(0)30.28482-300

www.boelw.de/

Le BÖLW a été fondé en 2002 et représente 11 associations adhérentes :
- Biokreis e.V.
- Bioland e.V.
- Demeter e.V.
- Biopark e.V.
- Ecoland e.V.
- Gäa e.V.
- Naturland e.V.
- Verband der Bio-Supermärkte e.V.
- Bundesverband Naturkost Naturwaren Einzelhandel e.V.
- Bundesverband Naturkost Naturwaren Herstellung und Handel e.V.
- Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V.

Beaucoup des membres-adhérents de BÖLW ont leurs propres cahiers des charges, qui sont plus exigeants que les directives bio européennes.
Nous allons nous y intéresser de plus près bientôt.

________________________________________________

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW) ist der Spitzenverband landwirtschaftlicher Erzeuger, Verarbeiter und Händler ökologischer Lebensmittel in Deutschland und vertritt deren Interessen. Ziel des BÖLW ist, dass die ökologischen, ökonomischen und sozialen Leistungen der Ökologischen Lebensmittelwirtschaft in Politik und Gesellschaft angemessen wahrgenommen werden. Der BÖLW macht sich stark dafür, dass für die Weiterentwicklung der Ökologischen Lebensmittelwirtschaft förderliche Rahmenbedingungen geschaffen werden. Der BÖLW hat seinen Sitz in Berlin. [Text zitiert von der Webseite]

Der BÖLW hat Sitz in Berlin:
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Telefon (030) 28482-300

www.boelw.de/

Der BÖLW wurde 2002 gegründet und hat 11 Mitgliedsverbände. Die 11 Mitglieder sind:
- Biokreis e.V.
- Bioland e.V.
- Demeter e.V.
- Biopark e.V.
- Ecoland
- Gäa e.V.
- Naturland e.V.
- Verband der Bio-Supermärkte e.V.
- Bundesverband Naturkost Naturwaren Einzelhandel e.V.
- Bundesverband Naturkost Naturwaren Herstellung und Handel e.V.
- Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller e.V.

Viele Mitgliedsverbände haben eigene Richtlinien, die strenger sind als die Bio-Richtlinien. Über die einzelnen Verbände werden wir demnächst berichten.